Skip to content

Einen Junggesellenabschied veranstalten

Wer heute einen Junggesellenabschied organisieren möchte, der sollte früh genug damit beginnen. Denn besonders die geeignete Locations sind recht schnell für solche und ähnliche Events ausgebucht. Auch kommt es nicht selten vor, dass verschiedene Wünsche nicht realisierbar und vor Ort nur schwer bis gar nicht durchführbar sind. Im Gastronomiebereich gibt es dennoch heutzutage etliche Events, die ganz gezielt diese Zielgruppe abdecken und mit unterschiedlichsten Highlights bestücken.

Desto interessanter und außergewöhnlicher das Event gestaltet wird, umso mehr besteht die Chance, dass es gebucht und genutzt wird. Für betroffene Junggesellen oder auch deren Trauzeugen, die das Event planen wollen, ist es gern gesehen, wenn ihnen schon die Ideen nur so entgegenfliegen und sogar in Form von Sets / Pakete / Arrangements angeboten werden.

Der Chef an der Bar

Wie wäre es dann zum Beispiel mit einem > Cocktailkurs zusammen mit Freunden? Hier kann man nicht nur lernen, welche Getränke und Spirituosen zusammengefügt werden müssen, um die Bloody Mary, den Caipirinha und Co. perfekt abgestimmt mixen zu können. Schon allein die Tatsache, dass die Getränke in der Regel natürlich gleich verzehrt, gekostet und getrunken werden können, rundet das Programm garantiert recht feucht und fröhlich ab. Als echter Chef an der Cocktailbar dann auch noch seinen Freunden mega-gekonnt und professionell einen Lieblingscocktail mixen zu können, das kommt auf jeden Fall gut an.

Limousine und Co.

Dick aufzufahren, wenn es um den einzigartigen und unvergesslichen Junggesellenabschied gehen soll, ist gar nicht so schwierig. Denn man sollte schon recht früh mit der Planung anfangen und möglichst alles abdecken. Zum Einen, was die Bewirtung der Gäste angeht, denn diese steht ganz oben und sollte auf jeden Fall mit einer der wichtigsten Punkte beim klassischen Junggesellenabschied abdecken.

Der Transport oder besser gesagt, das Shuttle, um die best Buddys auch standesgemäß abholen zu können, gehört ebenfalls dazu. Dazu kann man eine richtig coole und nicht übersehbare > Limousine mieten, die schon von außen richtig Eindruck schinden kann und erst recht von innen. Denn meist sind die Limos auf solche Events vorbereitet und voll bestückt mit allem Notwendigen, was man für den JGA so benötigt und was gewünscht ist. Da sind Getränke aller Arten und Sorten meist an Bord, wie aber auch die richtige Musik und Beleuchtung und manchmal auch schon weibliche Fahrgäste in Form von Begleitservice. Alles, was möglich ist und gewünscht wird, kann mit dazu gebucht werden und schon kann die Party beginnen und die Fahrt zur eigentlichen Location ist gesichert. Viele Gastronome bieten diesen Service gleich mit an, wenn sie Ausrichter eines JGA sind. So können gleich ganze Pakete gebucht werden.

Strip-Shows – noch immer begehrt

Bei den Arrangements sind nicht selten auch Strip-Shows an Bord. Um die Stimmung unter den Junggesellen so richtig aufzuheizen, sind diese Shows nach wie vor extrem beliebt und werden gerne angenommen. Auch als kleine Überraschung für den Ausrichter und betroffenen Junggesellen. Desto extravaganter das Ganze gestaltet wird, umso erfolgreicher wird das Event und bleibt in bester Erinnerung. Was auch immer wieder nicht nur zu Überraschungen führt, sondern auch das gesamte Publikum erstaunen lässt, sind zart bekleidete Damen, die aus einer gigantischen Torte entspringen und eine erotische Tanzeinlage darbieten. Diese Form der Darbietung wird vom Publikum besonders gut angenommen und gefeiert. Aber auch die Darbietung einer erotischen Vorstellung an einer Polstange. Diese kann auf einer Bühne der Location geschehen, wie aber auch stationär aufgebaut werden. Die Vielfalt der Möglichkeiten sind hier unbegrenzt und machbar ist letztlich fast alles, was das Herz eines Junggesellen bewegt und auch wünscht, ob nun > im Rahmen eines extra Urlaubs, den man für den JGA bucht oder auch zuhause in der eigenen Stadt.

Ab, ins Casino – oder doch lieber vor Ort?

Was den meisten männlichen Kandidaten beim JGA besonders gut gefällt, sind auch die Besuche im Casino. Wer diese gut vorbereitet und plant, kann sich sicher sein, dass dies garantiert ein guter Abend wird. Doch der Gang ins Casino selbst kann wunderbar auch im Restaurant mit eingeplant werden. Denn der Rouletttisch oder auch der Black jack und besonders aber der Pokertisch kann auch im Gastraum selbst aufgestellt werden. Dazu noch der Billardtisch und schon ist die ganze Sache und rund und der Abend wird zum Spielabend und zur Zockerrunde. Wenn diese dann auch noch mit bestimmten Voraussetzungen und Spielregeln bestückt wird, umso besser und spannender das Ganze am Ende sicherlich werden wird. Männern pokern gerne und manchmal auch um das ein oder andere Highlight und den Nervenkitzel der besonderen Art. Da kann beispielsweise auch die Dame in leichter Bekleidung dafür sorgen, dass die Stimmung hierbei besonders heiß und knisternd zu werden scheint.