Skip to content

Werbemittel

Es gibt eine schier unüberschaubare Menge an Möglichkeiten für Werbemittel. Ich möchte an dieser Stelle einige Ideen vorstellen:

Bedruckte Bierbänke

Mit einer schnöden Holzbank auf Metallbeinen lassen sich bestimmt keine neuen Kunden gewinnen. Bedruckt man die sonst recht einfachen Schmuckstücke jedoch mit dem eigenen Logo, ist der Hingucker garantiert. Besonders wenn im Sommer die Sonne frohlockt, zieht es die Menschen in Scharen in die Biergärten dieser Nation. Die urige Gemütlichkeit auf einer Bierbank ist dabei der Schlüssel zum Erfolg. Denn wer sich einmal glücklich und zufrieden niedergelassen hat, kommt aller Wahrscheinlichkeit nach auch wieder.

Wer sich an ein paar Schritte zur perfekten Werbung hält, kann seine durstige Kundschaft sicher begeistern:

1. Wer soll durch diese Werbemaßnahme angesprochen werden?
2. Wie wirkt mein Betrieb individuell und innovativ?
3. Welches Design ist das Richtige, klassisch oder ausgefallen kreativ?

Die Mischung macht´s
In der Gastronomie gibt es meist nichts, was es noch nicht gab. Natürlich ist es wichtig, auf Werbemaßnahmen zu setzen, die sich bereits bewährt haben. Anzeigen, Flyer oder Radiowerbung sorgen für den richtigen Auftritt außerhalb des Gastronomiebetriebes. Doch auch direkt vor Ort muss der Eindruck stimmen. Sehen die potenziellen Gäste eine ideenreich bedruckte Bierbank, lassen sie sich eher nieder und behalten den Ausflug auch besser im Gedächtnis. Die Kundenbindung ist hierbei entscheidend. Dabei sollte unbedingt auf eine hohe Qualität des Drucks geachtet werden, damit das Druckbild auch ein langes Leben hat.

Ich selbst habe für meine Betriebe immer sehr gute Erfahrungen mit -> Flyerpilot gemacht. Schauen Sie doch einfach mal auf deren Website. Sicher finden Sie dort auch noch weitere Anregungen.

Individuelle Bierdeckel

Die kleine Pappe kommt groß raus
Hier kann man seiner Phantasie noch freien Lauf lassen. Der Bierdeckel gilt als eine der kleinen, aber beliebtesten Werbemaßnahmen im Gastro-Bereich. Doch der oberste Grundsatz lautet: Marketing muss passgenau ausgerichtet sein. Nach einer eingehenden Betrachtung des Gastronomiebetriebs, seiner Ausrichtung und der Kundschaft, kann die Aktion beginnen. Denn warum sollte auf den kleinen Deckelchen denn nur das Logo des ausgeschänkten Bieres glänzen?

Universelle Einsatzmöglichkeiten
Mit ein paar kreativen Ideen entstehen nicht nur praktische Untersetzer, sondern auch handliche Andenken an kulinarische Erlebnisse oder feuchtfröhliche Gesellschaften. Denn eines steht fest: Es gibt sie auf der ganzen Welt. Und einige Verrückte haben die Sammlung der Pappuntersetzer sogar zu ihrer Leidenschaft gemacht. Quadratisch oder rund können Bierdeckel mit einem hochwertigen Druck in großen Auflagen produziert werden. Auch als Wurfscheibe oder zum Stapeln genutzt, die kleinen Untersetzer sorgen überall für Freude. Einfach produziert erreichen sie den Kunden direkt. Denn wer kennt das nicht, man sitzt gemütlich bei einem Bier zusammen und lässt den Untersetzer völlig unbewusst zwischen seinen Fingern auf dem Tisch umhertanzen. Das ist Werbung zum Anfassen.