Skip to content

#266 Kauf 9 – Frei 1 … Nein danke!

Was spricht gegen Stempelkärtchen?

Kundenbindungs- und Treueprogramme sind wichtig und gut. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Stempelkarten (oder auch Apps) bei denen der Gast z.B. einen Kaffee kostenlos bekommt, wenn er vorher neun gekauft hat. Damit will man Stammkunden belohnen und ihnen etwas Gutes tun. Es geht um deren Motivation immer wieder zu kommen. Was spricht aber gegen solche Stempelkarten? Warum funktioniert es oftmals nicht, was man eigentlich damit bezweckt? Macht es überhaupt Sinn, mit Stempelkarten zu arbeiten? Hier einige Ideen zu diesem Thema:

+ Ihre Leistungen sollten für sich sprechen und nicht Ihre Rabatte

Eigentlich gibt es nur zwei Gründe dafür, dass Gäste nicht wiederkommen … schlechter Service oder schlechtes Produkt, wobei sich Produkt auf Ihr Essen, Ihr Ambiente oder Ihr Angebot beziehen kann. Wenn Sie ein schlechtes Produkt haben, wird es durch Rabatte auch nicht besser. Wenn Ihr Kaffee beim ersten mal nicht schmeckt, kommen die Gäste ganz sicher nicht weitere acht mal wieder, um dann am Ende noch einen schlechten Kaffee umsonst zu kriegen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Qualität, Ihr Produkt im Allgemeinen. Gute Leistungen werden am Ende immer gewinnen.

+ Sie verlieren Geld
Angenommen Sie haben ein tolles Produkt und alle lieben Ihren Kaffee. Warum sollten Sie dann einen Ihrer leckeren Kaffees umsonst rausgeben? Wenn Ihre Gäste stets wiederkommen und schon neun davon gekauft haben, werden sie sicher auch einen zehnten kaufen, ohne Rabatte dafür zu bekommen. Ihnen geht ansonsten einfach der Umsatz jeden zehnten Kaffees verloren.

+ Es ist aufwendig
Das Verwalten der Stempelkärtchen kann unter Umständen sehr aufwendig sein. Es muss auf die Gültigkeit geachtet werden, darauf dass keiner versucht hat zu schummeln (und selbst irgendwelche Stempel ergänzt hat), es muss buchhalterisch irgendwie berücksichtigt werden, da Ihr Wareneinsatz ja sonst durcheinander gerät und und und. Steht dieser Aufwand wirklich in einem gutem Verhältnis zum nutzen?

+ Man bekommt keine weiteren Daten
Durch den Einsatz einer Stempelkarte z.B. für Kaffee lernt man nichts Neues über seine Gäste. Man bekommt keine neuen Erkenntnisse zu deren Konsumverhalten (woraus man ansonsten neue Schlüsse ziehen könnte). Im Normalfall erhält man noch nicht einmal deren Namen oder Email-Adresse (für mögliche weitere Werbeaktionen). Auch Feedback, Bewertungen oder wichtige > Verbesserungsvorschläge kommen nicht.

+ Kommt Treue wirklich durch Treueprogramme?
Ganz klares Nein! Nachhaltige Treue zu Ihrem gastronomischen Betrieb kommt durch super Qualität und Service. Emotionen spielen ebenfalls eine wichtige Rolle – aber ganz sicher keine Stempelkärtchen.

+ Neue Apps versprechen neue Möglichkeiten
Sicher, durch die Digitalisierung Ihres Treueprogramms entstehen viele Vorteile wie z.B. das Sammeln von Daten Ihrer Gäste und die erleichterte Handhabung bei der Verwaltung der Kärtchen. Auf der anderen Seite jedoch, ist es für die Gäste nun auch viel leichter, bessere Angebote Ihrer Mitbewerber zu finden und ihnen “die Treue zu schenken”.

Nun kommt das große ABER

Auch wenn Treueprogramme nach dem Prinzip “Kaufe 9 – Frei 1” sicher vielleicht eher nicht eignen, um treue Kunden zu bekommen, so ist es doch von immenser Wichtigkeit seine wirklichen Stammgäste zu belohnen. Aber eben auf andere Weise:

+ Vorbezahlte Bonuskarten
Gäste können hierbei ein gewissen Guthaben kaufen und es dann nach und nach “abessen”. Dafür erhalten Sie einen gewissen Vorteil wie Nachlässe oder Extraguthaben. Der große Vorteil für Sie liegt darin, dass Sie Kapital erhalten, mit dem Sie arbeiten können. Das System ist ähnlich wie Gutscheine. Sie bekommen vorab das Geld und erst viel später (oder manchmal auch gar nicht) wird der Wert eingelöst. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Gäste diese Gutscheinkarten beim Aufladen registrieren müssen und Sie somit deren Kontaktdaten haben für weitere Werbeaktionen.

+ Nutzen Sie die Macht der Social Media
Belohnen Sie Gäste für das Posten von Inhalten zu Ihrem Betrieb. Wenn Sie etwas posten, wird es oft als nervige Werbung verstanden. Wenn Ihre Gäste etwas teilen, dann ist es ein wertvoller Tip eines Freundes. Bieten Sie besondere Angebote für das Einchecken in Ihr Restaurant bei Facebook oder das Taggen von Fotos auf Instagram. Immerhin machen diese Gäste tolle Werbung für Sie.

+ Benennen Sie eine Speise oder einen Cocktail nach einem Stammgast

Sie könnten z.B. folgende Aktion machen: Wenn ein Stammgast 30 Tage lang jeden Tag zu Ihnen kommt, wird ihm (für die nächsten 6 Monate) ein Gericht oder ein Getränk gewidmet. “Peters Feldsalat mit Melone” oder “Ritas Caipi”. Die Gäste fühlen sich geschmeichelt und fühlen sich noch mehr als Teil Ihres Unternehmens. Sicher werden sie Freunde zu Ihnen bringen, um sie auf “ihre” Gerichte aufmerksam zu machen. Und das beste … es kostet Sie keinen Cent!

+ Einzelaktionen für besondere Gäste
Je länger ein Stammgast zu Ihnen kommt, desto wertvoller ist er für Sie. Zeigen Sie ihm das. Machen Sie immer mal kleine Geschenke, ein kostenloses Dessert, ein Glas Sekt zu Beginn, etc. und steigern Sie den Wert im Laufe der Zeit.

Weitere Infos finden Sie auch im Bereich Marketing unter > Kundenbindung

Links zum Thema Treuprogramme