Skip to content

#283 Ihr Team als Markenbotschafter

Ihre Mitarbeiter sind der Schlüssel zu mehr Erfolg

Um in der Gastronomie nicht nur zu überleben, sondern ein gutes und gesundes Geschäft zu führen, müssen Sie hevorstechen – und zwar nicht nur gegenüber den Gästen, sondern auch gegenüber Ihren Mitarbeitern. Der einfachste Weg um dies zu erreichen ist, Ihre Mitarbeiter zu begeisterten Markenbotschaftern zu machen.

Ihr Team ist wie ein Verstärker bei einer Musikanlage … es bringt kräftige Bässe und ungeahnte Höhen in Ihren Betrieb. Es verstärkt Ihre > Vision (Beispiel: externer Link) und Ihren Zweck. Ihr Team ist im Restaurant das Gesicht Ihrer Marke. Die Gäste nehmen Ihre Leute als erstes wahr. Und auch außerhalb des Betriebes werden Ihre Mitarbeiter mit ihren Freunden und der Familie über Sie als Arbeitgeber und über Ihr Geschäft im Allgemeinen reden.

Nehmen Sie sich die Zeit, um Ihre Mitarbeiter in wahre Markenbotschafter zu verwandeln. Dadurch können Sie besser kanalisieren, was nach außen dringt und was Sie Gästen und neuen potentiellen Mitarbeitern mitteilen möchten. Wenn Sie dies geschickt anstellen, eröffnet sich ein völlig neuer und effizienter Marketingbereich für Sie.

Wieso sind Team-Markenbotschafter gut?

Jede Gastronomie hat zwei Arten von Kunden … externe und interne Kunden. Im Normalfall richten wir unsere gesamte Aufmerksamkeit auf die externen Kunden (also die Gäste). Dabei übersehen wir leider zu oft, dass wir unsere internen Kunden (die Mitarbeiter) vernachlässigen. Warum sollte man denn nun seine Kraft und Zeit darauf verwenden, sich mehr und mehr um eben diese internen Kunden zu kümmern? Fangen wir mal damit an: Es gibt Statistiken die besagen, dass begeisterte, loyale und engagierte Mitarbeiter deutlich weniger klauen und viel effizienter arbeiten.

Mit dem allgemeinen -> Fachkräftemangel in der Gastronomie, müssen wir uns zudem neue Wege überlegen. Wir müssen unser Team begeistern und uns von Mitbewerbern abheben. Erschließen Sie zudem neue Zielgruppen. All’ die Freunde Ihrer Mitarbeiter und deren Familien könnten zukünftige neue Gäste werden. Da kommen schnell ein paar Hundert Personen zusammen. Wenn Ihre Teammitglieder zusätzlich immer mal einen privaten Post über den Betrieb machen, erreichen Sie gleich Tausende neuer potentieller Gäste. Ein privater Post über Ihren Betrieb erreicht über 5x mehr Menschen, als ein Post, den Sie über die Facebookseite Ihrer Gastronomie verbreiten. Mehr zu diesem Thema: > 10 Gebote für ein erfolgreichen Facebook Post (externer Link).

Wenn Sie behaupten, dass Sie gut sind ist das eine Sache … wenn Ihr Team privat sagt, dass Sie gut sind, stehen Sie auf dem Siegertreppchen.

Hier nun einige Vorschläge, um Ihr Team in die besten Markenbotschafter zu verwandeln:

Begeistern Sie: vom ersten Moment an

Wahrscheinlich war Ihr neuer Mitarbeiter beim Vorstellungsgesräch voller Begeisterung und Aufregung über den neuen Abschnitt in seinem Leben und die neue Herausforderung in Ihrem Betrieb. Leider nutzen viele Gastronomen das nicht und lassen dieses Feuer nach und nach erlöschen. Dabei könnten Sie mit dem Machen-zum-Markenbotschafter gleich am ersten Tag beginnen.

Seien wir doch mal ehrlich … meistens läuft es doch so ab: Am ersten Tag wird der neue Mitarbeiter im besten Fall ein wenig herumgeführt, soll dann (falls vorhanden) das > Mitarbeiterhandbuch lesen und noch einiges an Papierkram ausfüllen. Danach wird er dann sofort auf die Gäste losgelassen. Sehr sehr schade, wenn es auch bei Ihnen so läuft. Sie verpassen eine Riesenchance.

Anstelle dessen sollten Sie eine Willkommensparty organisieren, so dass er seinen ersten Tag im Leben nie wieder vergisst. Der Chef sollte sich selbst danach die Zeit nehmen, den Kollegen herumzuführen und einzuweisen. Zeigen Sie dem neuen Mitarbeiter wie wichtig er ist (und das ist er wirklich). Geben Sie ihm mindestens die gleiche Aufmerksamkeit, die Sie neuen Gästen geben … aber eher noch mehr!

Der erste Tag (oder die ersten Tage) legen fest, wie stark sich der neue Mitarbeiter mit Ihnen und Ihrem Betrieb identifizieren wird – also sollten Sie darauf einige Energie einsetzen.

Fördern Sie die Stärken Ihrer Leute

Ihre Mitarbeiter sind Gewinn und keine Belastung! Sie gehören zu den Aktivposten Ihres Unternehmens und nicht zu den Passiva. Das müssen Sie sich immer wieder vor Augen führen. Wenn Sie die Einstellung haben, dass Mitarbeiter faul sind und nur an sich denken, dann werden Sie vermutlich Mitarbeiter haben, die faul sind und nur an sich denken. Wenn Sie nur an das schlechte im Menschen denken, ziehen Sie dieses irgendwie magisch an.

Machen Sie sich bewusst, dass Menschen dazu neigen, sich auf Ihr Erwartungslevel zu begeben. Wenn Sie wenig erwarten, werden Sie auch wenig bekommen und umgekehrt. Konzentrieren Sie sich auf die positiven Dinge, auf die Stärken Ihres Teams und helfen Sie ihnen > sich zu entfalten. Vielleicht ist z.B. einer Ihrer Servicemitarbeiter nicht gut mit Worten und kann sich nicht so gut gegenüber Gästen ausdrücken. Auf der anderen Seite aber, ist er extrem aufmerksam und weiß schon förmlich Augenblicke früher, was der Gast als nächstes wünscht. Oder aber er hilft zusätzlich seinen Kollegen mit deren Revieren, weil er einfach besser organisiert ist. Reiten Sie also nicht auf den Schwächen herum … fördern Sie die Stärken.

Wie finden Sie die Stärken Ihrer einzelnen Mitarbeiter? Sprechen Sie mit den Leuten. Finden Sie heraus, was sie antreibt, was sie lieben, welche Ziele sie im Leben verfolgen und welche Träume sie haben. In der heutigen Arbeitswelt wollen die Leute Möglichkeiten. Sie wollen nach vorne kommen, neue Fähigkeiten erlangen und sich entwickeln. Finden Sie Wege, um die Träume und Ziele jedes einzelnen zu erreichen und Sie sind Ihrem Ziel ein ganzes Stück näher gekommen.

Verpassen Sie nie eine Gelegenheit zu loben

“Danke” ist ein mächtiges Wort. Ist es nicht wundervoll, wenn ein Gast zu Ihnen kommt und sich für einen tollen Abend bedankt? Geben Sie Ihrem Team dieses gleiche Gefühl und sagen Sie öfter mal danke für eine gute Leistung. Es ist so einfach (und kostet nichts), dennoch nutzen wir dieses einfache Mittel viel zu selten. Gehen Sie dabei nach dem alten Spruch vor: Kritisieren Sie diskret und privat, loben Sie hingegen in aller Öffentlichkeit.

Nutzen Sie durchaus (nach Absprache) auch Social Media, um besonders verdiente Mitarbeiter in den Vordergrund zu heben. Feiern Sie ihre Geburtstage und andere wichtige Daten gemeinsam. Ihre Mitarbeiter sind die Seele des Betriebes … machen Sie das beste daraus. Lesen Sie hierzu auch: > Loben Sie … aber richtig! und das >Dossier: Glückliche Mitarbeiter mit allen Artikeln zum Thema.

Vom Gästeerlebnis zum Teamerlebnis

Wenn Sie das Erlebnis Ihrer Gäste verbessern wollen, sollten Sie sich auf das Erlebnis des Teams konzentrieren. Wenn sich Ihre Leute wohl fühlen und gerne bei Ihnen arbeiten, werden Sie automatisch dieses Gefühl auf die Gäste übertragen. Alles über > Benefits und kleine Besonderheiten, die Sie für Ihre Mitarbeiter tun können.

Verteilen Sie außerdem kleine Geschenke, die gleichzeitig Ihre Gastronomie vermarkten. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern Basecaps mit einem coolen Spruch und Ihrem Logo, Hoodies, Jacken oder Sportkleidung (individuell für die jeweils ausgeübte Sportart), Rucksäcke etc.

18.03.2019 | Dieser Artikel befasst sich mit den Themen: gastronomie, restaurant, gastgewerbe, gaststaette, tipps, tipp der woche, gastro tipp, team, markenbotschafter, marke, motivation, lob, loben, teamerlebnis, staerken, schwaechen, begeistern, fachkraeftemangel, schluessel erfolg, erfolg, stark, gewinn, loyal. Ich hoffe, Sie fanden den Artikel hilfreich und interessant. Wen dem so ist, empfehlen Sie bitte unsere Seite Ihren Freunden und Kollegen weiter. Danke.